Nach dem Andachtsjodler heiße Würstl

Weihnachtskonzert der Konrad-Adenauer-Realschule – Musik, Gesang und Theater

Von klassisch bis poppig, von sanft bis rockig, von nachdenklich stimmend bis humorvoll – der musikalische Gabentisch der Konrad-Adenauer-Realschule Roding ist am Donnerstagabend bunt gedeckt. Mit Instrumenten, Gesang und Schulspiel bescheren die Mädchen und Burschen beim Weihnachtskonzert in der Rodinger Pfarrkirche St. Pankratius. Die weihnachtlich geschmückte Pfarrkirche St. Pankratius ist seit Jahren der Schauplatz für das Konzert kurz vor dem Fest, zumal die eigene Aula lange nicht den Platz bietet. Die Bankreihen sind angesichts der großen Schule gut mit Angehörigen der Kinder besetzt. Auch der Hausherr, Pfarrer Matthias Kienberger, und Rodings Vizebürgermeister Dr. Reinhold Schoierer, hören zu. Das Blasorchester Blechschon lässt das Publikum dank vollem Klangkörper beim Potpourri der kleinen Weihnachtsfantasie verstummen. Unter den Mitwirkenden sitzt auch Josef Köppl, der Leiter der Stadtkapelle und zum Zwecke der musikalischen Ausbildung seit diesem Schuljahr an die Schule abgeordnet. Danach geht es Schlag auf Schlag, in bunter Folge: Chorklasse 5c mit Claudia Kronschnabl, Bläserklasse 5b mit Georg Kulzer, Klasse 5a mit Alexandra Gerhardt wechseln sich mit deutschen wie englischen Weihnachtsliedern ab. Der erste Solist am Klavier, Johannes Heyne aus der Klasse 5b, trägt routiniert „Sweet child o’mine“ vor. Das Thema „Frieden“ greift die Theater AG unter Regie von Kirsten Hartl und Michaela Wasmeier auf. „Der kleine Friede“ wird oft verstoßen, doch am Ende wird er stark, weil er in Gesellschaft anderer kommt, wie der Hoffnung, der Vergebung, der Liebe. Die kräftigen Stimmen des Schulchores erfüllen den Kirchenraum. Claudia Kronschnabl hat mit ihm drei Titel einstudiert. Wenig später wieder eine Soloeinlage: Lena Schwarzfischer, 6d, stimmt auf ihrer Geige Jingle Bells an. Besonders bemerkenswert der Vortrag von Laura Aumer aus der 10c und Helena Wagenschwanz aus „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ für Klavier und Bläser. Nach der Schulband unter Leitung von Alexandra Gerhardt treten die Lehrer in den Altarraum. Ausschließlich Bläser, intonieren sie weihnachtliche Weisen. Danach die singenden Lehrer, nicht minder vorbildlich: „A Liachterschein“ und „Wonderful dream“ haben sie einstudiert und ernten gerade auch von den Schülern kräftigen Applaus für ihre musikalische Darbietung. Dem „Jingle Bells“ mit der Violine kurz zuvor setzt als Blasorchester Blechschon unter Regie von Georg Kulzer als Gegenstück die gleiche Nummer gegenüber, diesmal rockig. Der Andachtsjodler aller Beteiligten lässt den musikalischen Abend ausklingen, während draußen der Elternbeirat bereits mit Glühwein, heißen Würstchen sowie süßem Gebäck die Konzertbesucher erwartet. Denn nach dem stillen Zuhören soll auch Gelegenheit für Begegnung und Geselligkeit sein. 

(Quelle: Chamer Zeitung vom 22.12.2023)

 

 

 

 

 

 

 

Konrad-Adenauer-Schule

Staatliche Realschule Roding

Mozartstraße 5, 93426 Roding

📞 09461 / 91287-0

📠 09461 / 91287-119

✉️ sekretariat@rs-roding.de

Öffnungszeiten des Sekretariats:

Mo-Do: 08:00 - 15:00 Uhr, Fr 08:00 - 13:30 Uhr